RW 1
Fahrzeug Rüstwagen
Fabrikat Mercedes Benz Unimog 1300L
Aufbau Wackenhut
Baujahr 1990
Funkrufname 04-50-02
Seilwinde 50KN
Besatzung 1/2

Der RW1 ist ein BUND - Fahrzeug und gehört der dritten Katastrophenschutz - Bereitschaft des Kreises Rendsburg - Eckernförde an. Im alltäglichen Einsatzge-schehen rückt er zu Technische Hilfeleistung - Einsätzen, im ersten Abmarsch, aus. Außerdem ersetzt er bei allen Einsätzen bei der Firma Mobilcom Freenet das TLF1 im ersten Abmarsch, als Zugfahrzeugdes CO²-Löschanhänger. Der Rüstwagen verfügt über eine Seilwinde, mit der eine maximale Zuglast von 5,0t bewegt werden kann. Zur Technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen ist das Fahrzeug mit einem Hilfeleistungssatz, bestehend aus Spreizer SP 30 und Schere S 38-94, ausgestattet. Zum Heben von Lasten ist im Heckgeräteraum ein Satz Hebekissen verlastet. Sie werden mit Druckluft, über ein Steuergerät, betrieben.

Ein tragbarer 5,5KVA Stromerzeuger ist in der zusätzlichen Heckklappe verlastet. Zur Ausleuchtung der Einsatzstelle bei Dunkelheit stehen zwei 1000W Strahler, mit Stativ, zur Verfügung. Außerdem ist auf der rechten Fahrzeugseite, vor der A-Säule, ein Suchscheinwerfer, auf einem 60cm Stativ, montiert. Auf dem Dach werden zwei Steckleiterteile, mit einer Gesamtlänge von 4,60m, transportiert. An nicht-hydraulischen Trenngeräten gehören, Trennschleifer und Kettensäge mit Verbrennungsmotor, sowie ein Brennschneidgerät, zur Ausrüstung. Mit dem Mehrzweckzug können Lasten bis 1100Kg bewegt werden. Der zuschaltbare Allradantrieb macht es möglich das Fahrzeug im unwegsamen Gelände einzusetzen.
Bild folgt!
Zurück zur Übersicht
Informationen zu einigen Geräten erhalten Sie durch das Anklicken des roten Textes.